Wirtschaft, Politik und Leben in Thüringen

MENÜ
MENÜ

Christine Lieberknecht (CDU) soll vorübergehend Ministerpräsidentin von Thüringen werden

image_pdfimage_print

ERFURT – Die frühere Ministerpräsidentin (bis 2014) Christine Lieberknecht (CDU) soll für eine Übergangszeit von 70 Tagen wieder Regierungschefin in Thüringen werden. Das berichten Deutschlandfunk und MDR. Der Linke-Politiker Bodo Ramelow habe das vorgeschlagen. In dieser Zeit soll Lieberknecht Neuwahlen vorbereiten.

Würde die CDU den Vorschlag Ramelows akzeptieren, verstöße die Partei gegen bisherige Zusicherungen, keinerlei Zusammenarbeit mit der ehemaligen SED einzugehen.

Bildquellen

  • Christine_Liberknecht_CDU: Frauen Union

Ähnliche Beiträge